Mittwoch, 14. Oktober 2009

Hamburg sounds Fady!



Fady bei Hamburg Sounds. Da war doch was? Das klingt in meinen Ohren doch wie ein Deja Vu. Richtig und falsch! Nachdem Fady im Februar dort schon einmal das Publikum begeistern konnte, so durfte er an diesem Montag erneut dort aufspielen. Die Veranstaltung, die gute Organisation und das schöne Ambiente sind gleich geglieben. Doch dieses mal brachte Fady nicht nur ein anderes musikalisches Repertoire zu seinem Auftritt mit, sondern auch eine musikalische Begleitung, die seiner angemessen ist. (Vielen, lieben Dank an die Jungs von GrooveUnit. Es ist jedesmal schön zu sehen, mit welchem Spaß ihr vor das Publikum tretet. Und das wiederum macht uns ungeheuren Spaß!).

Die Opener des Abends waren „The Baseballs“. Mit ihren Cover-Songs im umarrangierten Stil der 50er Jahre konnten sie das Publikum gleich zu Beginn gelungen auf einen groovigen, rockigen Abend einstimmen. Ruhigere Töne folgten dann von dem jungen Hamburger Liedermacher-Talent Timo Breker. Alleine mit seiner Akustik-Gitarre schaffte er es, das Publikum mit seinen melancholischen und doch positiven Songs gespannt und interessiert aufhorchen zu lassen. Die folgende Combo Fab4Soul brachten dann mehrstimmige Cover-Songs mit professioneller Band-Begleitung zum Besten, bevor Fady auftreten sollte.

Zum Glück gaben uns die Veranstalter 20 min Pause, um uns auf das vozubereiten, was nun kommen sollte:

Fady rockte die Bühne! Sprach ich schon von dem anderen Repertoire? ;-) Balladen waren an diesem Abend nicht! Angesagt waren die schnelleren Songs wie „Sway“ und „Will you still love me tomorrow“. Oder kraftvolle Pop-Rock-Nummern wie „Mercy“ oder „Freedom“. Oder Fadys Stimmgewalt bei der Zugabe von „Show me your Love“. Oder die ruhige, aber ebenso kraftvolle Version von „Billy Jean“.

Das absolute Highlight des Auftritts aber waren die Premieren von Fadys neuen Songs: „Burn“ und „Fire“. Ihr könnt sie euch hier ( einen Bericht weiter unten ) anhören. Man munkelt schon von sogenannten „Burn“- oder „Fire“-Liebhabern innerhalb der Fanbase. ;-) Wie ist eure Meinung? Meine ist: ich kann das nächste Album kaum erwarten!

Die auf den Auftritt folgende 2stündige Autogrammstunde hätte sich wahrscheinlich nicht jeder Künstler gegeben. Und damit ich nicht in Gefahr gerate, die beiden Hamburg Sounds Termine zu verwechseln, war Fady so nett, mir gleich das Datum mit auf die Autogrammkarte zu schreiben. :-)

An diesem Abend hat Hamburg wirklich nach Fady geklungen.


(by poison dwarf, Fotos by poison dwarf, Roxane und ManuKiel)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Der Gig war heiß, die neuen Songs gingen ab wie Schmitz´s Katze.Für die CD habe ich jetzt die Erwartungen in astronomische Höhen geschraubt. Egal was andere denken, mir gefällt der rockige Fady. Ist jemand außer mir der Simmple Minds -Touch in Burn aufgefallen? Im positiven Sinne, Simple Minds ist eine tolle Band.

Anonym hat gesagt…

FIRE !!! Der pure Wahnsinn!!!
schamlosGeiLLL))
Yeeaahhh Ahhaaa Ma baBy..Rrrrr..Uhhmmmmmm Yeaahhh Ahhaaaa.. SeXiFy Me:)))

Liebe grüße, Liliaaayyeaaahhhhh:))