Freitag, 3. September 2010

IFA Berlin: endlich Open-Air ohne Regen !

Berlin, Internationale Funkausstellung, das 50. Jubiläum. Die Hallen, die ich sah, zeigten (natürlich) neueste Technik und waren von sehr internationalem Publikum bevölkert. So gab es auch ein deutsches und ein englisches Tages-Programmheft. Im deutschen ist Fady auf S.3 unter der Überschrift "Show-Event des Tages" als "Ausnahmetalent" angekündigt. Im englischen fehlen Hinweise auf die Veranstaltungen der TV-Sender (wozu auch der RBB-Sommergarten gehört). Entsprechend stiefmütterlich war der Sommergarten auch eingerichtet: ein paar Bänke, Tische und Liegestühle verloren sich dort, wo in den Jahren zuvor noch alles bestuhlt war. So verirrte sich auch nicht allzuviel Publikum dahin. Immerhin konnte man aber noch weit darumherum hören und dank einer Großleinwand auch sehen. Kurz gesagt, eine Schätzung des Publikums ist unmöglich.

Der Tag begann sehr schön für die Fans, die schon vormittag dort sein konnten - wir erlebten einen entspannten Soundcheck, Fady ließ seine Stimme in allen Tonlagen spielen und sang auch etwas sehr Souliges - sollte das schon ein Vorgeschmack auf die "Voice@Soul"-Konzerte werden? (im Konzert kam das aber dann nicht). Zwischendurch stieg er öfter von der Bühne, begrüßte alle mit Handschlag, stand für Photos bereit. Nach einer Stunde war der Soundcheck vorbei, Zeit für Messebesuch, ehe die Show um 14 Uhr begann. Zunächst mit einer Rockgruppe, deren Leadsänger den Ohren eher nicht schmeichelte. Dann war es endlich soweit, Inka Bause und Jürgen Karney kündigten ausführlich Fady an. Mit dem schon gewohnten Ritual "Wo kommen Sie her? Extra aus Düsseldorf?" und dem ebenso gewohnten Hinweis auf DSDS. Letzteres aber in ungewohnter und sehr angenehmer Form: sinngemäß "Früher hätte auch niemand Caruso-Platten gekauft, wenn es keinen gegeben hätte, der verkündet hätte, wie toll der ist. Und heute sind es eben Mittel wie Castingshows, um erst mal bekannt zu werden". 

Dann legte Fady los, Einstieg mit "Some Music", die Stimmung des Publikums verhallte leider etwas in dem großen Rund. Es wechselten sich Balladen mit schnelleren Titeln ab, eins der Highlights war zweifellos "Fire". Nach 11 Titeln war es leider vorbei. Da dann überhaupt Schluß war, konnten wir dort bleiben und noch viel untereinander quatschen. Auch Fadys Eltern waren da und plauderten mit Fans. Fady gab auch noch mal Autogramme, beäugte die Szene und rief zu seinem Papa "Was erzählst Du alles?" pssst Fady ;) nur Gutes ;) So ging ein wunderschöner Konzerttag zu Ende.

(by uneFan, Foto by uneFan)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

"Ausnahmetalent" - na endlich, erkennt das auch mal ein öffentlicher Veranstalter:)))
Würden doch alle Medienschaffenden den Einstieg über eine Castingshow so sehen und kommentieren.

dreamdancer

Kathy69 hat gesagt…

Danke, ein wunderschöner Bericht :). So habe ich auch einen kleinen Einblick bekommen, obwohl ich nicht dabei war.