Samstag, 19. Juni 2010

Von Weltklasse und Provinzpossen oder "Der Typ ist lecker"

Gestern war also der Auftakt zum Berlin-Brandenburger Fady-Weekend. "Havelfest" in Brandenburg an der Havel, das bedeutet eine zur Buden- umgebaute Hauptstraße mit Bühnen am jeweiligen Ende. In Sichtweite des Mediamarktes, der auch Fadys Autogrammstunde im März ausgerichtet hatte, versammelte sich am späten Nachmittag das erste Dutzend Fandies vor der Bühne, um dem (verspäteten) Bühnenaufbau zuzuschauen, weiterzuwarten - und vor einem Luxusproblem zu stehen: Solle man sich in die erste Reihe stellen, dicht vor Fady aber irgendwie von unten, oder auf die einige Meter entfernete Bank, dafür auf Augenhöhe? Ich bin zwar gerne vorn, aber nicht so ganz vorn gewohnt... entschloß mich, das mal auszuprobieren... und sollte es nicht bereuen.

Irgendwann begann auch die Band, die den Hauptteil des Abends bestritt, mit alten bis uralten Rocktiteln. Der Bandleader wußte natürlich, warum wir da waren, und nahm es mit Humor. Leider gelang es ihnen nicht, nennenswertes Publikum vor die Bühne zu locken, und so waren wir immer noch nicht viel mehr, als Fady zum Soundcheck erschien. Der lief locker und problemlos ab (an der Stelle sei auch erwähnt, daß der Ton später wirklich gut war). Dann war noch mal die Band dran. Kurz vor Fadys Auftritt war der kleine Platz vor der Bühne dann doch merklich gefüllt.


Fady erschien wie der Sommer persönlich - braungebrannt in weiß und türkis. Der Moderator hatte angekündigt, daß er sein neues Album vorstellen werde (nicht ohnemehrmals vom DSDS-Zweitplatzierten zu sprechen), und so war es auch. Beim ersten Song, wie schon öfter, noch nicht wirklich locker, aber dann ging die Post ab, und das Publikum ging ordentlich mit. Die großen Höhepunkte: "Anytime" und "I still cry" - gleichzeitig auch die Songs, die er am meisten variierte. Da stand ein Weltklassesänger auf der Bühne! (wobei, er stand nicht immer: Bei "I still cry" kam er - noch näher - und kniete genau vor mir und meiner Nachbarin auf der Bühne - endlich in Augenhöhe - und so nah! Davon gibt's keine Photos - so einen Moment kann man einfach nur pur genießen. Danke, Fady.)

Er hatte auch vorher schon angemerkt "Ihr seid ja so nah, das gibt gute Youtube-Videos!", überhaupt hatte er wieder ein loses Mundwerk. Bei "Some Music" hielt es keinen mehr ruhig, auch nicht die Filmerin neben mir - soviel zum Thema gute Videos :)

Noch ein besonderer Moment, weil er so plötzlich eine ganz andere, eigene Stimmung erzeugte, war "Vers les étoiles".

Nach 45 Minuten mit 2 Zugaben war Schluß, es kam noch eine Autogrammstunde direkt auf der Bühne. Bei der Ansage drückte der Moderator Fady ein Album in die Hand, "Halt' es noch mal hoch!", aber wir wissen doch, was Fady in solch einem Fall tut: er beißt drauf :) um im nächsten Moment zum Mikro zu springen und kundzutun: "Der Typ ist lecker !"

Hoch zur AGS und für Photos durften nur Kinder. Das war auch das einzige Mal, daß die Security in Erscheinung trat, die sonst angenehm unsichtbar war. Es wurden auch Alben verkauft - und man mußte Nachschub holen!

Es hätten zwar mehr Zuschauer sein können, aber sonst war alles rundum gelungen. Aber wir sind ja in der Provinz, und da geht es wohl nicht ohne Posse... Der Moderator kündigte an, Fady werde noch mal vor der Bühne auftauchen, um auch mit den anderen Fans Photos zu machen. Derweil war oben wieder die Band aktiv. Die klügeren gingen trotzdem, um nicht später ewig auf den Nachtzug warten zu müssen, aber etliche Fady-Interessierte blieben noch, und füllten weiterhin den Platz vor der Bühne. Was wohl die Absicht war. Denn wie sich schließlich herausstellte, war Fady längst weg. Zum Glück helfen sich Fandies gegenseitig, so auch hier für den Nachhauseweg. Danke.

Fazit: Klasse Konzert - hätte gerne länger sein dürfen - schließlich sagte Fady vor der letzten Zugabe, als er zu früh auf die Bühne kam, er selbst wolle die Zugabe doch am meisten :) also wiederhole ich hier gerne den vom Moderator oft geäußerten Dank an den MediaMarkt Brandenburg. Und die Posse vergessen wir mal schnell wieder.

(by unefan)

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank für den schönen Bericht, wenn das auch immer der Wehmut, nicht dabei gewesen zu sein, etwas Vorschub leistet.;)
Aber immerhin kann man sich zusammen mit dem übrigens tollen Foto! ein Bild machen.
Dass direkt vor Ort noch Alben verkauft wurden,finde ich ja super, das "Leckere" wurde nicht zufällig für einen guten Zweck versteigert? :)))

dreamdancer

Flora hat gesagt…

Danke für den tollen Bericht. Ich hatte Gänsehaut und gleichzeitig Lachtränchen in den Augen!
Und dieses Foto finde ich zum Niederknien schön!!!!
Vielen, vielen Dank!
Bitte mehr davon! :-))

Anonym hat gesagt…

Vielen Dank für den tollen Bericht und dieses grandiose Foto!
Ein bißchen war man nun doch dabei.

Anonym hat gesagt…

Super Dank für den tollen Bericht! Es sind ja eben auch die kleinen Anekdoten, die wir alle wissen wollen, und über deren Übermittlung wir uns immer wieder sehr freuen. Und, wer ist schon in der Lage, wenn mit Fady Aug in Aug, da noch Fotos zu machen??? :-))

Anonym hat gesagt…

Hach, das liest sich sooo schön, da wäre man gerne dabei gewesen....:-)

Martina hat gesagt…

danke für deinen schöne und tollen Bericht. Fady hat wieder eine klasse Bühnenshow abgeliefert soweit ich das von den bereits geposteten Videos sehen konnte. Ich wäre gern dabei gewesen.

Anonym hat gesagt…

Beim Lesen habe ich das Gefühl, als wäre ich dabeigewesen. Der Schreiberling hat wieder den Nagel auf den Kopf getroffen. Danke.

Roxane :) hat gesagt…

unefan Du bist klasse !!!! :-))