Dienstag, 30. Dezember 2008

"So weit zum Behaglichen"

Diese Pressemeldung der Deutschen Welle versüßt uns den heutigen Vormittag:

Pop from the German Top 100: „Was hören die Deutschen, wenn sie die Weihnachtsliedern hinter sich haben? Viele der ausgetauschten Geschenke waren CDs mit der heißesten neuen Musik aus Rundfunk und Musikfernsehen. Die Charts zum jetzigen speziellen Zeitpunkt sind ein Hinweis, welche Stars in den kommenden Monaten die Schlagzeilen beherrschen werden.


Fady Maalouf, halb Deutscher, halb Libanese, hat die meisten seiner 29 Jahre in Frankreich und Beirut verbracht. 2007 bewarb er sich bei der deutschen Castingshow DSDS und wurde Zweiter. Fadys Debutalbum „Blessed“ schnellte auf Platz 2 der deutschen TOP 100. So weit zum Behaglichen. Und was gibt es auf den Dancefloors und Parties zu hören?[...]“ Die ganze Meldung findet Ihr hier.
(Quelle: DW-World.de)

1 Kommentar:

Fadyskirsche hat gesagt…

Wow ich bin begeistert, was für eine schöne Meldung und dann noch ALLES richtig geschrieben, sowohl der Name und der Vorname und das Alter ja sogar die richtigen Wohnorte wurden genannt. Ich bin echt überrascht, aber freudig überrascht, es gibt immer noch Medienvertreter, die wirklich in der Lage sind, Fady Maalouf richtig zu schreiben und sich auch sonst gut informieren. Dafür und natürlich für diesen wunderschönen Beitrag meinen ganz speziellen Dank.